Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Autor: Frau Scheuermann
Artikel vom 28.07.2021

28.07.2021 - Abschiedsgottesdienst der Viertklässler

Mit einem außergewöhnlichen Gottesdienst am letzten Schultag wurden die Viertklässler von der Grundschule verabschiedet. Coronabedingt fand dieser Gottesdienst nur mit den Viertklässlern und deren Eltern statt. Statt Gesängen tönten die Lieder von einer CD.

Fabian Schenk und Greta Mauler eröffneten feierlich den Gottesdienst mit dem Keyboard- und Querflötenspiel zu "Möge die Straße" und der neu eingesetzte Pfarrer Golla begrüßte die Anwesenden.

Zunächst wurde auf die vergangenen Grundschuljahre zurückgeblickt. Aus einem Erinnerungskorb lasen einige Kinder vor, was sie in den letzten vier Grundschuljahren Schönes erlebt hatten. Mit einem Gebet dankten die Viertklässler für die vielen tollen Begebenheiten. Viele Erinnerungen wurden noch einmal aufgegriffen und mit symbolhaften Gegenständen zum Altar gebracht.

Pfarrer Golla wendete nun den Blick in die Zukunft: "Ihr macht euch auf den Weg. Sich auf den Weg machen, gehört zum Leben, gehört zum größer und zum älter werden. Wo führt uns unser Weg hin? Wie wird der Weg sein?"

In der Lesung ging es dann ebenfalls um zwei Menschen – Abraham und Sara – die sich auch auf den Weg gemacht haben.

In seiner Predigt übertrug er nun, was Abraham und Sara erlebt hatten, auf den bevorstehenden Weg der Viertklässler. Er endete mit dem Zuspruch: "Heute sagt Gott zu jedem von euch: Habt Mut für eure Schule, habt Mut für eure neuen Wege! Vertraut mir! Ich bin euer Gott, der euch begleitet!"

So wie der Herr Abraham bei seinem Weggang segnete, so wurden nun auch die Viertklässler für ihren bevorstehenden Weg in eine andere Schule gesegnet.

Und einige Eltern schlossen sich mit guten Wünschen für ihre Kinder an.

Pfarrer Golla wünschte allen eine gesegnete Sommerzeit, schöne Ferien und dass Gott uns fest in seiner Hand halten möge.

Zum Abschluss richtete Frau Scheuermann noch ein paar Abschiedsworte an die Viertklässler und gab ihnen noch drei Wünsche mit auf den Weg: „Sonne im Herzen, gute Freunde an ihrer Seite und immer einen Grund zum Lächeln“, bevor der Gottesdienst mit dem Lied "Mögen sich die Wege" endete.

Die Schulgemeinschaft der Grundschule Jagstzell wünscht den Viertklässlern alles Gute für Ihren Bildungsweg auf den weiterführenden Schulen!