Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Autor: Frau Scheuermann
Artikel vom 23.09.2020

18.09.2020 - Einschulungsfeier

Hurra, unsere Neuen sind da! Etwas ganz Besonderes für die Schule ist stets der Einschulungstag der neuen Erstklässler am Beginn des Schuljahres.

Am Freitag, den 18. September 2020 war es wieder einmal so weit. Für 13 Schulanfänger begann der „Ernst des Lebens“. So sehen es wenigstens die Erwachsenen. Die Kinder selbst fanden diesen Tag einfach spitze. Sie starteten gemeinsam mit ihren Eltern um 9Uhr in der St. Vitus Kirche mit einem ökumenischen Gottesdienst. Gefeiert wurde der von Herrn Spath vorbereitete Gottesdienst unter dem Thema „Ich habe dich in meine Hand gezeichnet“.

Pfarrer Danner gab den Schulneulingen für die nun beginnende Schulzeit Mut, Zuversicht und Gottes Segen mit auf den Weg.

Im Anschluss an den Gottesdienst ging es in die Turnhalle. Die Einschulungsfeier fand, wie so viele andere Veranstaltungen in diesem Jahr, wegen der Corona-Verordnung etwas kleiner statt. Die Grundschule Jagstzell hat im Vorfeld ein Hygienekonzept erarbeitet, um den Erstklässlern und ihren Eltern eine schöne Feier mit Theater und Gesang zu ermöglichen.

Als die Kinder die Turnhalle betraten wurden sie von der Klasse 3 mit dem fröhlichen Lied „Klasse, dass du da bist!“ lautstark empfangen.

Rektorin Karin Scheuermann begrüßte die neuen Erstklässler und alle Anwesenden ganz herzlich. Sie eröffnete die Feier mit der Geschichte „Verrückt ist ganz normal“. Gespannt lauschten die Schüler der schönen Bildergeschichte.

Auch Bürgermeister Müller hieß die neuen Grundschüler herzlich willkommen und überbrachte ihnen und ihren Eltern die besten Wünsche zum Schulstart.

Ein Highlight für die Erstklässler und ihre Eltern war das Theaterstück „ELUHCSDNURG“. Mit viel Spaß und Engagement führten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 4 unter der Leitung von Frau Nader das unterhaltsame Stück auf. Bei dem Theaterstück „ELDUSCHNURG“ ist alles verdreht und bedeutet „Grundschule“ rückwärts geschrieben.

Alle Schüler der Klassen 3 und 4 stimmten am Ende des Theaterstücks in unsere Schulhymne „Wir gehören zusammen“ ein. Damit wurden die neuen Erstklässler symbolisch in die Schulgemeinschaft aufgenommen.

Nach dieser schönen und feierlichen Begrüßung stand für die Erstklässler der wichtigste und mit Spannung erwartete Teil der Einschulung an: Die erste Schulstunde! Zusammen mit ihrer neuen Klassenlehrerin Frau Kucher gingen die aufgeregten Schulneulinge in ihre erste Schulstunde.

Ein herzliches Dankeschön an alle, die zum Gelingen des Gottesdienstes und der schönen Einschulungsfeier beigetragen haben.